Projekte

Unter dieser Rubrik finden Sie Informationen zu Projekten, die aktuell von der Freiwilligenbörse Kiste aktiv unterstützt werden. Weitere Informationen über die Projekte erhalten Sie gerne bei uns oder bei den jeweiligen Ansprechpartnern.

Meet & Eat

"Meet&eat" - welcome to ibb

Das Willkommensdinner "Meet&eat" bietet im 14-tägigen Rhythmus immer donnerstags einen Ort der Begegnung und zum kulturellen Austausch. Geflüchtete und ehrenamtlich Tätige bereiten in der Zeit von 18:00 bis 21:00 Uhr gemeinsam verschiedene Gerichte zu und kommen darüber in den Austausch.

Jeder ist herzlich willkommen! Everyone is welcome!

Hier können Sie unser Plakat runterladen.

Ohrenbär

Der "Ibbenbürener Ohrenbär"

Der „Ibbenbürener Ohrenbär“ ist ein gemeinsames Projekt der Freiwilligenbörse KISTE und der Ibbenbürener Stadtbücherei. Die Vorlage für diese Aktion hierfür lieferte die seit dem Jahr 2003 bundesweit laufende Kampagne „Deutschland liest vor“.

Am 13. Juni 2005 fand in den Räumen der Kreissparkasse Steinfurt eine Gründungsschulung für 24 zukünftige Vorleser und Vorleserinnen statt. Anfangs wurde jeweils donnerstags und samstags  interessierten Kindern in den Räumen der Stadtbücherei Ibbenbüren vorgelesen. Mittlerweile haben sich die Vorlesezeiten in der Stadtbücherei geändert. Regelmäßig Samstag in der Zeit von 11:00 bis 12:00 Uhr ist Vorlesestunde. Für Familienzentren, Schulen oder sonstige Gruppen finden nach vorheriger Absprache Treffen mit dem “Ohrenbär” statt.

Die Aufgabe der Vorlesepaten besteht neben dem eigentlichen Vorlesen in der Auswahl der Kinderbücher. Dies kann natürlich auch in Abstimmung mit den Kindern geschehen. Für diese Auswahl stellen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei regelmäßig eine Bücherkiste mit den aktuellen Kinderbüchern zusammen.

Die Vorlese-Termine an sich laufen wie folgt ab: Die Kinder werden in drei altersgerechte Gruppen (4-6, 6-8, 8-10 Jahre) eingeteilt. Pro Gruppe stehen jeweils vier Vorleser zur Verfügung. Drei von ihnen lesen abwechselnd vor, der Vierte übernimmt die Organisation der Veranstaltung (z. B. Erfassen der Namen, die Einteilung der Kinder in Gruppen, etc.).

Regelmäßige Besuche der Kinder beim Ohrenbären werden belohnt. Beim 10. Besuch gibt es eine Urkunde und ein Buchgeschenk.

1-Plus-Aktionen

 

Die Aktion „Eins Plus“ der Ibbenbürener Tafel und der Freiwilligenbörse Kiste. Die Aktion „Eins Plus“ ist eine einfache Idee, die sich in einigen Städten bereits bewährt hat.

Ein Artikel mehr im Einkaufswagen macht sich auf dem Kassenzettel kaum bemerkbar. Doch wenn viele Bewohner Ibbenbürens ein Teil mehr einkaufen, dann hilft das der Ibbenbürener Tafel e.V. bedürftigen Menschen der Stadt zu helfen. Die gespendeten Lebensmittel kommen über die Ausgabestelle unmittelbar den Familien und Einzelpersonen mit geringem Einkommen zugute.

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. und das Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche haben zusammen die Ibbenbürener Tafel im SkF e.V. gegründet. Seit dem 26. November 2007 werden Lebensmittel verteilt. Viele Firmen aus der Region beteiligen sich und spenden bereits Waren zum Verzehr.

Die Freiwilligenbörse hat mit Unterstützung von freiwilligen Helfern die Idee „Eins Plus“ aufgegriffen.

Begonnen wurde mit einer Pfadfindergruppe, die in einem Supermarkt die interessierten Ibbenbürener Bürger informierte, die gespendeten Lebensmittel sammelte und entsprechend an die Tafel weitergeleitet hat. Der Erfolg war überwältigend. In zwei Stunden wurden ca. 230 kg Nudeln, Reis, Zucker, Mehl und Milch und Anderes gespendet.