Wenn Einsamkeit krank macht

Dienstag, 26. Oktober 2021, 19:00 Uhr

Ort: Sozialdienst katholischer Frauen e. V., Neumarkt 34 (Tagungsraum in der 1. Etage), 49477 Ibbenbüren

Referentin: Dr. Sabine Ridder-Schaphorn, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie an der LWL-Klinik in Lengerich

Anmeldung: SkF, Betreuungsverein, Telefon: 05451/96860, E-Mail: betreuung@skf-ibbenbueren.de

Einsamkeit ist keine Diagnose. Einsamkeit ist eine subjektive Empfindung: das Gefühl, nicht dazuzugehören und damit alleingelassen zu sein. Es gibt nicht „die eine Ursache“, warum ein Mensch einsam ist oder sich einsam fühlt.
Frau Dr. Ridder-Schaphorn geht in ihrem Vortrag der Frage nach, ob Einsamkeit krank macht oder Einsamkeit in die Krankheit führt. Was bedeutet Einsamkeit für die psychische Gesundheit? Was hilft, wenn Einsamkeit droht? Wie kann ich Personen davor schützen? Welche Strategien braucht es, um soziale Kontakte wiederherzustellen oder neue Kontakte zu knüpfen?